Spielzeug verstauen?So einfach geht's!

Du stolperst ständig über herumliegende Puppen, Kuscheltiere und Spielzeugautos? Mit diesen Tipps wird das Aufräumen von Spielzeug zum Kinderspiel.

Du hast gerade erst aufgeräumt, aber schon wieder liegen überall im Kinderzimmer Kuscheltiere, Rennautos und Legosteine herum ...? Ganz schön frustrierend, oder? Wer Kinder hat, weiß: Spielzeug richtig verstauen ist und bleibt eine große Herausforderung im Alltag. Doch wie lässt sich dieses Problem am besten lösen, vor allem, wenn ständig neuer Kram hinzukommt? Ganz egal, ob dein Kind am liebsten mit Puppen, Dinosauriern, Duplos oder Figuren von Paw Patrol spielt – bei Action findest du alles, was du für ein schönes und ordentliches Zuhause brauchst.

Wie wäre es zum Beispiel mit unseren superpraktischen durchsichtigen Aufbewahrungsboxen oder einem unserer günstigen Körbe, die gerade voll im Trend liegen? Weiter unten haben wir einige Tipps und Tricks für dich zusammengestellt, mit denen du das Kinderzimmer im Nu in ein ordentliches und gemütliches (Spiel-)Paradies verwandelst.

Ordnung im Kinderzimmer zum besten Preis

Ordnung im Kinderzimmer zum besten Preis

Von praktischen Körben über Aufbewahrungsboxen bis hin zu Wandregalen ... Bei Action findest du jede Menge Artikel für ein schönes, aufgeräumtes und gemütliches Zuhause – und das natürlich zu gewohnt niedrigen Preisen.

Aufräumtipps fürs Kinderzimmer

Du hast das Gefühl, dass du deinen Kids ständig nur hinterherräumst, ohne wirklich für Ordnung zu sorgen? Mit diesen Tipps und Tricks wird das Aufräumen zum Kinderspiel.

1 Tipp: Sortieren, sortieren, sortieren ...

Hast du dich schon mal im Kinderzimmer umgesehen und dir gedacht: „Wo soll ich bloß anfangen“? Genau wie in unseren Filialen lässt sich die Spielzeugsammlung wahrscheinlich in verschiedene Kategorien einteilen. Nimm dir am besten etwas Zeit, um das Spielzeug einzeln durchzugehen und zu überlegen, was zusammengehört. Du könntest zum Beispiel alle Bastelutensilien auf einen Haufen legen, Puppen und Kuscheltiere in einer Ecke stapeln, und Legosteine sowie kleine Figuren zusammentun. Überlege jetzt, wo sich diese „Kategorien“ am besten unterbringen lassen. Kuscheltiere passen zum Beispiel gut in einen Korb, Bastelkram in eine Box und Kinderbücher in ein Regal. Auf diese Weise bringst du Ruhe und Ordnung in deine eigenen vier Wände. Übrigens findest du beim Aufräumen bestimmt einige Dinge, die aussortiert werden können. So schaffst du ganz von allein mehr Platz in deiner Wohnung.

2. Tipp: Die richtige Beschriftung

Damit du und die Kinder das gewünschte Spielzeug schnell wiederfinden, empfehlen wir, alle Aufbewahrungsboxen mit einem Etikett zu versehen. Hast du dein Spielzeug schon in einzelne Kategorien aufgeteilt (siehe 1. Tipp)? Dann kennzeichne die verschiedenen Spielzeuge und Aufbewahrungsorte, damit die Kids immer gleich wissen, wo was zu finden ist. Besonders schön ist es, die Etiketten von Hand zu beschriften und mit bunten Aufklebern zu versehen. Daran hat die ganze Familie Freude!

3. Tipp: Den Überblick behalten

Aus den Augen, aus dem Sinn ...? Kinder verlieren leicht den Überblick über all ihr Spielzeug, wenn dieses irgendwo in einer Schublade oder unter dem Bett verstaut ist. Daher macht es Sinn, durchsichtige Aufbewahrungsboxen zu verwenden, damit die Kleinen auf einen Blick erkennen, in welcher Box sich das Lego befindet und wo sie die Buntstifte finden können. Besonders praktisch sind außerdem die Drahtkörbe von Action, die obendrein noch super aussehen!

4. Tipp: Spielerisch aufräumen

Jeder weiß: Kinder räumen nicht gern auf. Doch was passiert, wenn man daraus ein Spiel macht? Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wettbewerb, um zu sehen, wer als erstes alle Puppen und Kuscheltiere zusammengesammelt oder am schnellsten die Rennautos in den Schrank gefahren hat? Probiere es am besten mal aus!

Noch mehr Ordnung mit unseren Eigenmarken