Essen ist fertig! 5 Tipps für

erfolgreiches Grillen

Sobald das Thermometer steigt, ist es Zeit zu Grillen. Gemeinsam mit der Familie, Freunden oder Nachbarn versammeln wir uns um den Gartentisch, um eine leckere sommerliche Mahlzeit zu genießen – direkt vom Rost. Hier sind unsere Tipps zum perfekten Grillen.

Essen ist fertig! 5 Tipps für erfolgreiches Grillen

Sobald das Thermometer steigt, ist es Zeit zu Grillen. Gemeinsam mit der Familie, Freunden oder Nachbarn versammeln wir uns um den Gartentisch, um eine leckere sommerliche Mahlzeit zu genießen – direkt vom Rost. Hier sind unsere Tipps zum perfekten Grillen.

1. Jeder kann Grillmaster werden
Will man einen Grill anschaffen, ist man oft von der Auswahl erschlagen. Große Geräte, mit denen man blitzschnell für die ganze Nachbarschaft Würstchen grillen kann. Der klassische kleine Eimergrill, der batteriebetriebene Picknickgrill oder der einfache Einweggrill. Und dann muss man sich auch noch für elektrisch oder Holzkohle entscheiden. Was ist Ihr Favorit? Wir sagen: Jeder kann Grillmaster werden, wenn er den richtigen Grill hat. Man muss nur wissen, wie!

2. Feuer: den Holzkohlegrill anfeuern
Glühend heiß – müssen die Kohlen Ihres Grills sein. Aber das Anzünden ist nicht immer so einfach. Aber nach unseren Tipps ist das Anzünden des Grills kein Problem mehr für Sie. Lagern Sie die Kohlen an einem trockenen Ort. Wenn sie richtig trocken sind, brauchen Sie weniger Grillanzünder. Streuen Sie eine Schicht Kohlen auf den Boden Ihres Grills und öffnen Sie die Ventilationslöcher – wenn vorhanden. Die Kohlen können Sie mit allem anzünden, aber Grillanzünder garantieren das beste Ergebnis. Die Blöcke tief zwischen die Kohlen stecken. Bei einem normalen Grill reichen 3 oder 4 Blöcke. Legen Sie so viel Kohle wie möglich zu den brennenden Blöcken und warten Sie einige Zeit. Mit dieser Technik sollte die Kohle nach 20 Minuten weiß sein. 

3. Grillen wie ein Profi mit den richtigen Tipps und Tools
Jeder kann grillen, aber der echte Grillfanatiker hat seine kleinen Geheimnisse. Man feuert den Grill natürlich einige Zeit vorher an, damit er richtig heiß ist, wenn wir das Fleisch auflegen. Bestreichen Sie den Rost mit Öl. Lassen Sie das Fleisch in Zimmertemperatur ziehen, bevor Sie es auf den Grill legen, und stechen Sie nie mit einer Gabel ins Fleisch. Auch ein Nachtisch vom Grill ist eine schöne Überraschung. Wie wäre es mit einem gegrillten Pfirsich, Mango oder Ananas? Grillen wie ein Profi ist mit dem richtigen Grillzubehör wie Holzkohle, Grillanzünder, Zange und Pfannenwender super einfach. Und vergessen Sie das Einweggeschirr und die stimmungsvolle Beleuchtung nicht!

4. Nicht nur Fleisch auf den Grill
Wenn Sie nicht so gerne Fleisch essen, bedeutet das natürlich nicht, dass Sie aus einem Grillabend kein kulinarisches Fest machen können. Trauen Sie sich, zu experimentieren, und legen Sie auch mal etwas anderes als Burger und Wurst auf den Grill. Vegetarisches Grillen ist im Trend! Wie wäre es mit gegrilltem Gemüse? Das Gemüse auf einen Holzspieß stecken, grillen und genießen. Mais eignet sich besonders gut für den Grill. Servieren Sie noch einen Obstsalat dazu und grillen Sie Brötchen mit Knoblauchbutter: ein echter Klassiker und super lecker!

5. Zum Schluss immer den Rost reinigen
Haben Sie Ihr Grillfest genossen und möchten Sie sich jetzt entspannen? Sie haben natürlich keine Lust, jetzt den Grill zu reinigen. Lieber trinken Sie noch ein Glas Wein oder hängen die Marshmallows übers Lagerfeuer. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, wenigstens schnell den Rost zu reinigen. Am nächsten Tag, lässt sich Eingebranntes nämlich noch schwerer entfernen. Ganz einfach ist es, wenn Sie direkt nach dem Grillen mit einer aufgeschnittenen Zwiebel oder einer Zitrone über den Rost streichen.

Ist Ihr Garten auch schon bereit für den Sommer? Teilen Sie Ihre Grillparty mit uns auf Instagram: #ActionDeutschland oder taggen Sie @ActionDeutschland auf Ihrem Foto.