Ein einfacher Gemüsegarten

für Anfänger: 7 Tipps

Stellen Sie sich vor: ein Zucchinauflauf mit selbstgezüchteten Zucchini, oder ein saftiger Tomatensalat aus Ihrem eigenen Garten – das schmeckt! Mit unseren Anzucht- und Gartengeräten (vom Starter-Set bis zum Pflanztisch, Gartenhandschuhen und Pflanzenschutzmitteln) ist es ganz einfachIhr eigenes Gemüse zu ernten.

Ein einfacher Gemüsegarten für Anfänger

Stellen Sie sich vor: ein Zucchinauflauf mit selbstgezüchteten Zucchini, oder ein saftiger Tomatensalat aus Ihrem eigenen Garten – das schmeckt! Mit unseren Anzucht- und Gartengeräten (vom Starter-Set bis zum Pflanztisch, Gartenhandschuhen und Pflanzenschutzmitteln) ist es ganz einfach, Ihr eigenes Gemüse zu ernten. Dies sind 7 wichtige und einfache Tipps, wenn Sie ein echter Gemüsegärtner werden wollen.

Wenig Platz 

Wenig Platz ist kein Argument. Auch auf engstem Raum können Sie verschiedenes Gemüse und Obst anbauen. Beginnen Sie zum Beispiel in einem Metalleimer, einer Holzkiste oder einem Anzuchtgefäß. Wählen Sie in diesem Fall kein Gemüse, das besser wächst, wenn es direkt in die Erde gepflanzt wird, wie z.B. Karotten und Kartoffeln. Wenn Sie in Töpfen gärtnern, ist es ratsam, jeder Pflanze einen eigenen Topf zu geben, sobald sie ein paar Blätter hat. Arbeiten Sie mit Pflanzen, die vertikal wachsen? Dann entscheiden Sie sich für ein Wandgefäß oder einen Hängekorb. Das spart Platz! 

Der perfekte Standort 

Der ideale Standort für einen Gemüsegarten ist ein sonniger Platz. Es ist aber auch wichtig für Kräuter und Gemüse, die die Sonne nicht mögen, dass ein Teil im Schatten liegt (oder Sie können die Töpfe in den Schatten stellen).  

Einfach anfangen 

Wenn Sie keinen grünen Daumen haben, sollten Sie die Grundlagen mit einfachen Pflanzen lernen. Beginnen Sie mit einfachen Kräutern und Gemüse wie Minze, Basilikum, Petersilie, Salat, Spinat, Tomaten, Paprika, Auberginen, Bohnen, Gurken und Radieschen. Wenn diese Pflanzen gut wachsen, können Sie sich an Gemüse wagen, das ein wenig mehr Pflege benötigt. Zum Beispiel Blumenkohl, Rosenkohl und Zwiebeln. 

Säen 

Beginnen Sie mit Samen? Beachten Sie die Aussaathinweise auf der Verpackung, aber achten Sie auch auf das Wetter. Sie wissen sicher, dass Gemüsegärten kein extrem kaltes Wetter mögen. Achten Sie auch beim Säen darauf, dass der Boden, in den Sie säen, gut gelockert und nicht zu feucht ist. Stecken Sie die Samen nicht zu tief in die Erde, sondern nur etwa so tief, wie der Samen (vertikal) lang ist. 

Sorten, die schnell wachsen 

Wählen Sie Gemüse und Kräuter, die schnell wachsen, wie z.B. Kresse, Rucola, Spinat und Radieschen. Dies ist vor allem dann eine gute Idee, wenn man in einem Land lebt, in dem die Sommer nicht sehr lang oder kühl sind. So können Sie vor Ende der Anbausaison mehr Gemüse und Kräuter ernten. 

Wässern 

Obst und Gemüse besteht zu 70% aus Wasser. Achten Sie also darauf, dass sie genügend Wasser haben. Vor allem junge Pflanzen, die noch nicht so tief verwurzelt sind, brauchen Wasser. Gießen Sie Ihren Gemüsegarten einmal täglich, wenn sich die Pflanzen in der Wachstumsphase befinden. Sobald sie zu reifen beginnen, benötigen sie nicht mehr als 1 cm Wasser pro Woche. 

Gartenspaß 

Involvieren Sie Ihre Kinder oder den Rest der Familie in Ihr Gemüsegartenprojekt: Das macht Spaß! Ein Gemüsegarten ist ideal für Jung und Alt. Wenn Sie Stunden in Ihrem Gemüsegarten verbringen und es ist stressig und kein Vergnügen, dann ist ein Gemüsegarten einfach nichts für Sie. 

Bonustipp: Vergessen Sie nicht, wenn Sie mit Liebe gärtnern, wächst alles viel besser, und die Küchenkräuter oder Obst- und Gemüsepflanzen schmecken auch besser. Genuss aus dem eigenen Gemüsegarten! 

Zeigen Sie uns auf Social Media, wie es Ihrem Gemüsegarten mit einem Touch von Action geht. Markieren Sie uns auf einem Foto mit Ihrem eigenen Gemüse, Kräutern und Obst.