Sonnenbaden – aber sicher!

Sonnenbaden – aber sicher!

Oh wie herrlich, es ist Sommer! Die Sonne auf der Haut ist wohltuend und gesund - gut für die Stimmung und die Bildung von Vitamin D, das für einen starken Knochenbau und eine Stärkung des Immunsystems sorgt. Also dann mal los und in vollen Zügen genießen! Aber Vorsicht! Gesund ist es nur, wenn Sie sich an ein paar Tipps und Regeln halten. Zusammenfassend das Wichtigste vorab:

Cremen Sie sich ein, bedecken Sie rechtzeitig Ihre Haut und suchen Sie rechtzeitig den Schatten auf.

Bewusst sonnen ist die Devise! Das bedeutet, beim ersten Mal höchstens eine Viertelstunde in die Sonne! Welchen Hauttyp haben Sie? Welche Sonnencreme sollten Sie verwenden? Was machen Sie mit der empfindlichen Haut Ihrer Kinder? Welche Intensität hat die Sonne? Wohin gehen Sie zum Sonnenbaden (Strand, Wind und Wasser verstärken die Sonnenintensität)?

Wir haben für Sie eine Reihe von Tipps zum sicheren Bräunen zusammengestellt, mit denen Sie einen Sonnenbrand vermeiden können. Hier kommt die Top Ten:

  • Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne. Seien Sie besonders vorsichtig, dass Ihre Haut nicht verbrennt, wenn diese bisher nur wenig der Sonne ausgesetzt war.
  • Schützen Sie Ihre Haut. Wählen Sie Kleidung, die UV-beständig ist und tragen Sie einen Sonnenhut sowie eine Sonnenbrille mit UV-beständigen Gläsern.
  • Cremen Sie unbedeckte Hautpartien eine halbe Stunde bevor Sie in die Sonne gehen dick mit einem Sonnenschutzmittel ein, das einen für Sie geeigneten Lichtschutzfaktor aufweist.
  • Verwenden Sie immer eine Creme mit einem guten Lichtschutzfaktor, auch wenn Ihre Haut bereits durch die Sonne gebräunt ist. Gehen Sie kurz nach draußen? Wählen Sie dann mindestens LSF 15. Halten Sie sich längere Zeit in der Sonne auf? Verwenden Sie dann mindestens LSF 30.
  • Wiederholen Sie das Eincremen alle 2 Stunden oder bei starkem Schwitzen oder nach dem Schwimmen und Abtrocknen auch häufiger.
  • Vermeiden Sie ausgiebiges Sonnenbaden zwischen 11 und 15 Uhr. Ein Mittagsspaziergang von 15 – 30 Minuten ist gerade richtig, um ausreichend Vitamin D zu produzieren.
  • Suchen Sie rechtzeitig Schutz im Schatten, damit Ihre Haut weniger UV-Strahlung ausgesetzt ist.
  • Achten Sie auf den UV-Index. Je höher die Strahlungsstärke, desto größer ist das Risiko einen Sonnenbrand zu bekommen.
  • Setzen Sie Kinder unter einem Jahr nicht direkter Sonneneinstrahlung aus.
  • Kinder sehen wie Ihre Eltern mit Sonnenschutz umgehen. Gehen Sie daher mit gutem Beispiel voran!

Wie Sie sehen, sind die Tipps alle sehr einfach umzusetzen. Wenn Sie diese beherzigen, bleibt die Sonne Ihr bester Freund - auch am Abend nach Sonnenuntergang. Gut zu wissen, dass Action Sie dabei gerne mit einem vollständigen Sortiment ausgezeichneter Sonnenkosmetik-Produkte unterstützt. Zuverlässig und zu sonnigen Preisen! Und lesen Sie für wichtige Informationen immer erst die Angaben auf der Verpackung.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Website http://www.sonne-mit-verstand.de/

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!